alive and kicking

Monat: März 2015

Osterferien!

…. endlich….. seit letzter Woche sind die Kinder total durch den Wind. Wie immer kurz vor den Ferien. Ich hab leider keine Ferien und muss arbeiten. Aber he, gestern war mein Arbeitstag so kurzweilig und lustig, dass es echt eine Freude ist, dort hin zu können. Ist nicht immer so, aber gestern waren alle sowas von gut drauf. Herrlich, wir haben nur gelacht! Richtig schön. Danke liebe Kolleginnen und Kollegen!
Ach ja, die Ferien: Didi ist versorgt durch den Hort und Gege hat sich selber versorgt. So groß ist er schon. Hat wirklich auch Vorteile!
Und jetzt schauen wir gemeinsam einen Film an: Die Mannschaft.

Der kleine Hobbit

Heute waren wir im Puppentheater, es kam „Der kleine Hobbit“. Gege liest gerade das Buch (noch von mir) und da fand ich es passend, doch gleich ins Theater zu gehen. War zwar in einer anderen Stadt und schon für Kinder ab 5, aber hat sich doch gelohnt. Gege war sichtlich stolz, sich aus zu kennen und freute sich, wenn Didi ihn fragte, ob die Gestalten gut oder böse seien. Am Anfang dachte ich ja noch: Oh je, das muss ich über mich ergehen lassen. Doch dann hat es auch mich gefesselt, es war spannend, gruselig und lustig. Die Figuren waren einfallsreich, fantasievoll und liebevoll. Das Spiel mit der Sprache hat Kindern wie Erwachsenen Spaß gemacht, es war einfach toll. Ich mag Theater!

Kinderflohmarkt

Achtung: Artikel enthält Werbung.

Gestern waren wir das 1. Mal mit einem Verkaufsstand auf einem Kinderflohmarkt. Ja, der wurde echt so angekündigt. Habe kurz überlegt, das Kind anzupreisen: Fast 11 Jahre, kann sehr gut rechnen, lesen und schreiben. Kann Fahrrad fahren und liebt es, Fußball zu spielen. Ist es gewohnt, jeden Tag den Boden zu fegen und einmal die Woche das Bad zu putzen. Isst allerdings gewaltige Mengen, besonders wenn es ihm schmeckt. Habe mir sagen lassen, dass das noch schlimmer werden soll in den nächsten Jahren. Ohhh, mir würde noch viel einfallen….
Aber nein, es waren Kinder, die hauptsächlich ihre Spielsachen verkauft haben. Zwischendurch immer wieder Eltern, die geschäftig ihre Ware angepriesen haben.
Interessant war, das ganze Mal von der anderen Seite zu sehen. Bisher war ich immer die Kämpferin, die sich mit angespitzten Ellenbogen durch die Gänge gezwängt hat. Grauenvoll. Fast so schlimm wie Aldi, wenn es Kinderkleidung gibt. Mit den Jahren wird man gelassener, bei Aldi war ich nur einmal und die Zeit der Flohmärkte ist auch vorbei. Spielsachen für größere Kinder findet man eher selten und Kleider ….. passen eh nie! Im Laden kann ich sie dann wenigstens wieder zurück geben.
Das Kind war etwas enttäuscht wie wenig Geld dabei raus schaut und wie viel wir wieder einpacken durften. Ich bin froh, dass einige Sachen weg sind und wir fast 40 Euro eingenommen haben. Allerdings sind wir danach gleich nach Frankreich zum Einkaufen gefahren 😉
Das erste Mal war gar nicht so schlecht und – gerne wieder!

7 am 7.

Didi wurde 7 am 7. Und ich habe gebacken: eine tarte au chocolat für uns (da kamen die restlichen Nikoläuse rein, lecker!), Ameisenkuchen für die Schule (Blechkuchen mit Schokostreuseln, praktisch für viele) und schließlich noch Schokomuffins für den Hort. Wie man unschwer sehen kann, mag das Kind Schokolade. Dass wir eigentlich keine Süßigkeiten essen im Moment haben wir einfach ausgeblendet. Didi macht ja eh nicht mit. Und – große Überraschung – er wollte keinen Kindergeburtstag, sondern hat sich einen Ausflug ins Schwimmbad mit uns gewünscht. So sind wir 4 nach Freudenstadt ins Panoramabad und haben dort den ganzen Tag verbracht. Ich muss sagen, wesentlich entspannter als ein Kindergeburtstag!
Heute wollte er allerdings schon wieder dort hin…. jeden Samstag geht das leider nicht!

1. Eintrag

Was lange gärt, muss endlich raus. Seit einer ganzen Weile trage ich mich mit dem Gedanken rum, einen Blog zu schreiben. Eingerichtet ist er jetzt auch schon eine ganze Weile und heute ist der Tag, an dem es sein soll! Mein erster Beitrag. Weitere folgen.

© 2020 dblog

Theme von Anders NorénHoch ↑