Heute waren wir alle bei der Kinderuni.
Es gab zwei spannende Vorträge. Der erste war aus der Physik: Warum fährt ein Fahrrad? Daraus entstanden viele weitere Fragen: Wie kann man das Fahrrad schneller machen? Warum kippt man nicht um? usw.
Der zweite Vortrag wurde von einem BWL Professor vorgetragen: Was ist die Betriebswirtschaftslehre? Was gehört alles dazu? Und wo braucht man BWL?
Gege wurde sogar erwähnt und musste bei der offiziellen Ansprache antreten, weil er im Jahr der „Gründung“ der Kinderuni geboren wurde.
Die Kinder waren in einem Hörsaal und die Erwachsenen konnten das Geschehen in einem anderen Hörsaal per Liveübertragung miterleben. Da konnte man dann auch seine Kinder (und deren Faxen) sehen.
Der erste Vortrag war sehr anschaulich, da es eine Versuchsreihe gab. Einen Bollerwagen eine Rampe runterfahren lassen mal mit mal ohne Luft in den Reifen. Wann kommt er weiter? Ausserdem durfte ein Kind Strom mit einem Rad erzeugen und Glühbirnen zum Leuchten bringen. Welche leuchtet schneller: die LED-Lampe oder die klassische Glühbirne? Wir haben gelernt, wann das Fahrrad erfunden wurde und welche Formen es im Laufe der Zeit hatte, bis es sein heutiges Aussehen erhalten hat.
Der zweite Vortrag fand erst nach einer Pause statt. Da waren manche Kinder schon etwas müde und unruhig. Das Thema war auch weniger greifbar. Ausserdem hat sich der Professor von den vielen Kinderfragen etwas aus dem Konzept bringen lassen, so dass es teilweise schwer war, ihm zu folgen. Dass er die BWL mit den SOS Kinderdörfern erklärt hat, fand ich auch nicht so gelungen, weil die meisten Kinder mit den SOS Kinderdörfern nicht viel anfangen können und das alles sehr weit weg ist. Ich glaube, ein konkreteres Beispiel wäre etwas anschaulicher gewesen.
In der Pause gab es Verpflegung, das fanden unsere Kinder sehr wichtig 🙂 Dazu gab es verschiedene Stationen, an denen sich die Kinder ausprobieren konnten. Das waren verschiedene Basteleien und kleine Experimente, z.B. wie kalt Eiswürfel mit Salz verrührt werden (-15°).
Alles in allem hat uns die Veranstaltung viel Spaß gemacht und noch mehr Kenntnisse gebracht. Es war ein informativer, abwechslungsreicher Nachmittag.