Seit gestern habe ich wieder einen Kombucha-Pilz. Danke lieber Martin!

Vor vielen Jahren hatte ich mal einen Kombucha-Pilz, noch aus Dortmund. Der kam aber mit meiner Schwangerschaft nicht zurecht. Oder ich mit ihm? Da hat mich ja alles angeekelt, also ist er verreckt. Ich war ja auch kurz davor. Und dann lieber er als ich.

Seit einiger Zeit möchte ich nun wieder einen Pilz, jedoch ist es gar nicht so einfach, jemanden zu finden mit Kombucha-Pilz. Kefir hätte ich längst haben können.
Nun also habe ich wieder einen und muss mich mit dem Füttern befassen. Ich weiß gar nicht mehr genau, wie das geht. Doch vom Verschenkenden habe ich ein paar Tipps bekommen und zum Glück gibt es ja internet 🙂

Gestern lief ich also mit einem Glas mit Pilz über den Markt. Das Glas und vor allem der Inhalt sah nicht sehr appetitlich aus und ich wurde echt oft angesprochen darauf. Was das ist, was ich damit mache usw. Vielleicht sollte ich öfter mit Gläsern und diversem Inhalt durch die Stadt laufen.

Die Kinder haben leichtes Interesse gepaart mit Ekel an unserem neuen Mitbewohner. Ob sie wohl probieren werden?