Wir haben immer noch Sommer. Hochsommer. Auch jetzt am Abend nach 9 Uhr hat es noch um die 30 Grad. Hoffentlich wird es nachher etwas kühler. Seit Wochen schlafen wir bei weit offenem Fenster. Und ich bin froh, dass wir nicht im Erdgeschoss wohnen, wo ich mich das nie trauen würde.

Mein Kopfweh hält sich in Grenzen, ich beuge aber auch vor und nehme eifrig Ferrum. Wir versuchen das Beste aus der Hitze zu machen. Das gelingt natürlich nicht immer. Wir müssen dennoch kochen und arbeiten und den Haushalt erledigen. Obwohl wir am liebsten den ganzen Tag im und am Wasser abhängen würden.

Ertragen lässt sich das alles etwas besser, weil ich weiss, dass es bald vorbei sein wird. Dies sind die letzten Tage des Sommers. Also geniessen wir sie und besuchen die Schwimmbäder und Seen der Umgebung. Bald schon werden wir uns wieder Socken und Jacken anziehen müssen und raus gehen ins Schmuddelwetter. Da will ich doch nicht stöhnen, dass ich so viele Badetücher zu waschen habe. Bei der Hitze trocknen sie wenigstens schnell. Aber auf den Herbst freu ich mich schon auch 🙂