Achtung: Artikel enthält Werbung.

Im Naturhistorischen Museum in Basel gibt es gerade eine Ausstellung über Mumien. Wir haben sie uns angeschaut.
Zuerst haben wir das „normale“ Museum durchlaufen, das ist schon sehr sehenswert.

Die Mumienausstellung wegen der wir ja hingegangen sind, war dann echt toll. Die Räume sind duster und da passt das leicht gruselige der Mumien perfekt dazu. Interessanterweise sind viele Mumien dabei, die erst in den letzten Jahren und auch hier bei uns in Europa gefunden wurden. Nicht nur Menschen, sondern auch sehr viele Tiere. Da haben wir uns überlegt, ob so ein Tier nicht auch bei uns im Haus irgendwo rumliegen könnte. Unangenehme Vorstellung!

Sehr, sehr seltsam waren die Mumien aus Südamerika. Da ist zum Teil der Kopf verformt worden, weil das so Mode war (echt gewöhnungsbedürftig). Das sieht für mich überhaupt nicht ansprechend aus. Seltsame Mode!

Über die Mumien aus Ägypten weiß man ja schon viel, das ist relativ unneu, war aber dennoch interessant. Und auch ansprechend aufgebaut, wir haben uns auch in diesem Raum lange aufgehalten, obwohl schon ein bisschen die Luft raus war. Ich erinnere mich noch, dass wir das alles im Geschichtsunterricht lernen mussten und wie eklig ich das fand, dass man das Gehirn durch die Nase raus holt.

Insgesamt hat uns die Ausstellung gut gefallen. Die Kinder wollten erst nicht hin, Museum 🙁
Aber einmal drin waren sie doch ganz glücklich und sehr interessiert.

Hinterher gings noch auf die Messe in Basel. Dort stand das Riesenrad des Europaparks. Das werden wir jedoch erst im Park fahren.

Info:
Parken am besten im Parkhaus (mit Navi). War bei uns wegen der Messe etwas umständlich, da einige Straßen nicht befahrbar.
Mit dem ÖPNV kommt man aber auch sehr gut hin. Das Museum liegt sehr zentral mitten in Altbasel.
Eintritt: Erwachsene 17 Franken, Kinder unter 13 Jahren kosten nix.
Man kann mit Euro bezahlen und bekommt dann Franken zurück, wie fast überall in Basel. Praktisch, wenn man nicht mehr genug Franken hat. Oder sie fürs Parken und Essen braucht. 😉

Weitere Infos auf der Homepage des Museums. Wir haben den regulären Eintritt bezahlt und keinerlei Vergünstigungen erhalten. Dieser Beitrag ist meine Meinung.