Jahresrückblick 2016

Spät, aber vorher war einfach zu viel los.
Mein persönlicher Blick, das Weltgeschehen gibt es woanders.

Und da das Angebot, von Jana den Jahresrückblick auf dem Hebammenblog zu verlinken, noch gilt, mache ich das doch glatt:
jahresrueckblick-2016

Die üblichen Fragen habe ich natürlich auch beantwortet:
Fragenkatalog

Januar
Wir hatten wieder einen König bei uns und auch einen Sternträger. Das war schön. Aber auch anstrengend, doch der Erfolg war die Mühe wert.
Danach kam der Klinikaufenthalt, das war anstrengend und sehr intensiv. Brauch ich nicht mehr.
uniklinik

Februar
Fastnacht fällt dieses Jahr für uns aus, aus Gründen. Und wir sind alle nicht bös drum.

März
Geburtstag. Bin ich froh, dass wir uns haben. Ich arbeite von zu Hause aus und bin froh, dass das geht.
Wir sind oft in der Schule.
schule

April
Letztes Gespräch in der Klinik. Alles ist gut, aber auch sehr ungewiss. Ich fühle mich überhaupt nicht wohl damit und bin sehr verunsichert.
Wir verbringen den ersten Urlaub des Jahres in Frankfurt. Wir gehen zusammen zur Musikmesse, da hat sich jedoch einiges geändert. Eher zum Unguten.
Die Jungs und ich sind auf einem total guten Konzert: Glasblassingquintett.
Wir machen bei einer Baumpflanzaktion mit und pflanzen viele junge Eichen.
baumpflanzaktion

Mai
Geburtstag. Das Kind wird 12. Jetzt sind wir schon so lange Eltern. Toll.
Ich war im Bärlauchfieber und habe ziemlich viel ausprobiert. Das meiste war lecker!
Wir haben einen Kombucha, er gedeiht ziemlich prächtig und lebt immer noch.
kombucha

Juni
Wir verfolgen die EM. Fussball halt.
Ein Gast aus Frankreich ist ein Wochenende lang zu Besuch bei uns. Wie spannend und aufregend!
em16

Juli
Das Pokémon Go Fieber hat auch uns gepackt. Jedoch nur kurz.
Die EM schauen wir inzwischen mit den Nachbarn zusammen hinter dem Haus. Super Atmosphäre!
Ein Nachbarhaus wird abgerissen.
hausabriss

August
Die Hitze nervt. Ein Kind und ich reisen nach Dortmund und verbringen dort ein schönes Wochenende, inklusive Besuch eines Spiels im Stadion! Sehr aufregend.
Wir geniessen das Weinfest, auch wenn es gerade dann einen Regentag gibt.
Olympia hat uns in seinen Bann gezogen. Kann das spannend sein!
Wir gehen in Kur und sind aufgeregt, weil wir nicht wissen, was da auf uns zukommt.

September
Wir sind in Kur und geniessen die Zeit, hätten sie aber auch wesentlich besser nutzen können.
Als wir zurück kommen, geht kein Kind mehr in den Hort. Das ist eine Umstellung, die leichter ausfällt als erwartet.

Oktober
Ich bin im Kastanienwaschmittelwahn.
Der Europapark im Herbst begeistert mich. Die Deko ist umwerfend. Fand ich am schönsten!
beine

November
Ich besuche mein erstes Blogevent, die Swiss Blog Family.
Wir gehen das erste Mal Schlittschuh laufen in dieser Saison.
Und läuten den 1. Advent ein. Mit Adventskranz, aber noch ohne Plätzchen.
kranz mit kerze

Dezember
Wir schauen uns verschiedene Aufführungen an, die alle ihren Reiz haben.
Ansonsten versuchen wir, die Adventszeit zu geniessen.
Letzter Arztbesuch, der mich versöhnt mit allem und mich beruhigt. Alles ist gut!
plaetzchen