Ich mag inzwischen diese Rückblicke, weil ich mir nochmal Gedanken machen muss über den vergangenen Monat. Da gibt es immer, immer was Schönes.

So auch im Juni:

Am Tollsten und Spektakulärsten war unser Ausflug nach London. Auf der Hinfahrt war ich noch genervt, weil…. Weg so lange, nur die paar Tage, Familie nervt….. Dann waren wir dort und es war (fast) alles toll. Die Hochzeit war so richtig schön. Ich zehre jetzt noch davon. Es hat sich definitiv gelohnt, diese Fahrt auf sich zu nehmen. Und so lange ich noch kann, werde ich das immer wieder machen. Auch wenn London nicht mehr „meine“ Stadt ist, weil ich inzwischen schon so lange nicht mehr dort wohne, fühle ich mich doch sehr heimisch dort. Besonders in bestimmten Ecken. Ich mag London immer noch.

Bei der Arbeit fühle ich mich auch immer noch sehr wohl. Klar gibt es Sachen und Menschen, die nerven, doch die meisten Kollegen haben so eine Grundnettigkeit, die das Auskommen sehr angenehm macht.

Der Juni 2018 war natürlich geprägt von: der WM. Auch wir sind im WM-Fieber. Schade, dass Deutschland ausgeschieden ist, doch für die Kinder war das eh klar. Ihre Favoriten waren von vornherein andere Länder. Seltsam finde ich, dass die WM nun in der Öffentlichkeit kaum noch vorhanden ist. Deutschland raus, WM fertig.? Wir bleiben dran!

Ein Kind war im Landschulheim und hatte wohl eine tolle Zeit. So nach und nach erfahren wir immer mehr. Schön solche Erfahrungen. An meine Landschulheimaufenthalte erinnere ich mich auch noch.

Ein Kind hat Fussball gespielt, Pokalspiel. Und wurde 3. Ohne je ein Spiel verloren zu haben. Er ist sehr stolz und war sehr aufgeregt vorher.

Beide Kinder sind sehr selbständig geworden und trauen sich Sachen zu, über die ich immer wieder staune. Es ist toll!

Beide haben nette Schulklassen und ein Kind trauert schon ein bisschen, dass die Grundschulzeit bald vorbei sein wird.

Es ist sehr heiß, wir haben über 30° Grad und schwitzen vor uns hin. Ich finde es angenehm, dass ich nicht so viel anziehen muss, aber vor allem die Nächte mag ich doch gerne etwas kühler. Immerhin macht mein Kopf einigermassen mit und ich habe relativ selten Kopfweh.

Nicht so schön finde ich unser Schulsystem, dass schon in manchen Bereichen richtig schlecht ist. Oft liegt es an den Lehrern, aber das System an sich ist nicht mehr gut. War es das jemals?

Die Politik Deutschlands verwirrt mich. Ist das die Grundstimmung im Land? Jeder meckert und möchte für sich das Beste. Aber nur für sich. So kommt es mir vor.

Aber auch was in der Welt vor sich geht, verwirrt mich. So sehr, dass ich im Moment kaum Nachrichten schaue. Es macht mich einfach zu traurig.