Morgenstimmung am Hafen.

Wir kaufen sehr, sehr teures Wasser und etwas Brot ein. Nach dem Frühstück machen wir uns wieder auf den Weg. Heute wollen wir raus aufs offene Meer. Ich bin sehr gespannt.

Der Wind ist immer noch etwas schwach. Und wieder sehen wir einige Seehunde. Die sind so putzig. Wenn wir immer weiter fahren würden, kämen wir nach Amerika. Na ja, mit dem Boot wohl eher nicht.

Wir kommen am frühen Abend auf Vlieland an und legen am Hafen an. Nach dem obligatorischen Anleger ….

…. gehen wir an den Strand und stürzen uns in die Nordseefluten. Das Wasser ist relativ warm, die Wellen allerdings nicht sehr hoch. Es macht Spaß und ist sehr erfrischend. Anschliessend gehen wir duschen (das kostet hier 50 Cent) und machen uns frisch, um ins Dorf zu laufen. Dort mieten wir uns Fahrräder und fahren hoch bis zum Leuchtturm.

Der Ausblick ist toll.

Wir gehen wieder lecker essen, diesmal im Dorf. Dort ist es ziemlich schnuckelig auf der Terrasse. Ich habe Makrele, richtig, richtig gut.

Da wir die Fahrräder für einen ganzen Tag gemietet haben, fahren wir mit ihnen zurück zum Hafen. Somit können wir vom Steg aus bis zu den Waschräumen mit den Fahrrädern fahren, falls uns der Weg zu weit ist.

Der Abend klingt wieder auf dem Boot aus bei Wein und Brezeln.