Heute ist der Wind richtig gut und wir geniessen die Fahrt. Jeder darf mal ans Steuer und verschiedene Sachen ausprobieren, wie 360° Grad Wende, Boje über Board usw. Wir fahren immer hin und her und freuen uns über den Wind. Selbst als wir von einem schnellen Boot verfolgt werden, schaffen wir es, nicht eingeholt zu werden. Macht voll Spaß!

Schließlich fahren wir in den Hafen in Enkhuizen. Der Hafen ist sehr groß und voll. Es ist nicht leicht anzulegen. Da haben wir uns den Anleger doppelt verdient.

Der Hund vom Nachbarboot kläfft uns an, beruhigt sich aber schliesslich und wir sind froh, dass die Leute abreisen, da wir schon Angst hatten, dass er nachts auch kläfft. Generell gibt es auffallend viele Hunde auf den Booten.

Und wieder schauen wir uns das Städtchen an, diesmal alle gemeinsam.

Wir überlegen, wie es wohl ist, wenn man mit dem Boot zum Einkaufen fährt.


Ich dachte ja erst, dass mein Seegang so schief ist, aber nein, es sind die Häuser. Dennoch nett anzuschauen.


Später sitzen wir auf dem Boot und essen halbe Hähnchen, die wir uns vorher bestellt hatten beim Bootsladen.
Natürlich gibt es danach noch Wein und Brezeln. Ist ja eh klar.