Same procedure as every month, collected by Frau Brüllen.

Here we go:

Der fünfte im September ist ein Geburtstag. Leider lebt die Person jetzt schon lange nicht mehr, dennoch denken wir an sie und zünden eine Kerze an. Und traurig bin ich auch, die Person fehlt immer noch und immer wieder.

Nichtsdestotrotz muss ich arbeiten, es ist Donnerstag und heute kommt der Mann wieder.
5:30 Ich werde das erste Mal wach, danke Müllabfuhr. Und das nach der schlechten Nacht! Ich habe gestern zu spät zu viel gegessen, da konnte ich gar nicht gut schlafen. Ausserdem hatte ich kalte Füsse. Kalte Füsse? Wir hatten tagsüber noch 28° Grad Celsius, aber am Abend wurde es dann doch etwas frisch. Und in der Nacht hat es geregnet.
6:30 Ich bin stehe auf.
7:00 Tee und Internet
7:30 Ich richte mich und fahre zur Arbeit. Heute mit dem Auto, weil ich gleich von der Arbeit zum Bahnhof fahre, den Mann abholen.
7:45 Arbeit, Arbeit, Arbeit. Heute mit einer Besprechung, aber sonst relativ ruhig. Noch sind viele in Urlaub. Zwischendurch Mittagessen, Reste von gestern Abend.
14:50 Feierabend
15:00 Bahnhof
15:25 Ankunft des Zuges, pünktlich!
15:45 Ankunft zu Hause
16:30 gemeinsames Teetrinken, wie habe ich das vermisst!
17:00 Aufräumen, Wäsche waschen, Wäsche wegräumen usw.
18:30 Telefonat mit Muttern
19:30 Essen richten: Kartoffeln und Kürbis im Ofen
19:45 Landesschau und Tagesschau live gucken
20:15 essen, einfach aber lecker
20:45 Serie schauen, Nachrichten schauen und was noch so kommt
23:00 richten fürs Bett

Schön war die Zeit allein, aber ich freu mich, dass der Mann wieder da ist und morgen die Kinder kommen.