Wir misten aus, aus Gründen. Da das wohl gerade sehr viele machen, war auf dem Werkstoffhof ziemlich viel los. Zum Glück musste ich nicht dorthin fahren. Die Kinder haben ihre Kleider durchgeschaut und weggepackt. Ich habe ebenfalls ein paar Kleider durchgeschaut. Es kamen 8 Säcke mit alten Kleidern zustande. Die habe ich gleich weggebracht, wer weiss, wie lange man das noch kann und wie voll die Sammelstelle bald sein wird.

Da der Altkleider Container beim Einkaufsladen ist, war ich noch einkaufen, auch wenn wir nicht viel brauchen. Für das Risotto zum Abendessen hat noch was gefehlt. Im Laden dann einen Bekannten getroffen, der schon über 80 Jahre alt ist, er geht stark auf die 90 zu. Der Kassierer rief ihm hinterher, aber er hat so schlechte Ohren, dass auch das Hörgerät nicht mehr viel bringt. Ich habe nachgefragt, was der Kassierer denn von ihm möchte. Er habe die Papiertüte nicht bezahlt…. dann hab ich das eben übernommen. Draußen habe ich dem Bekannten gesagt, dass er nicht mehr einkaufen gehen soll, das können doch andere übernehmen, gerne auch wir. „Nein, nein, ich bin doch noch fit. Und raus muss ich ebenso. Mir geht es gut. Kein Problem.“ So ähnlich war auch die Antwort der über 80-jährigen Nachbarn, denen wir das auch angeboten hatten. Klar wollen die Leute raus, das verstehe ich. Gerne gehen sie auch einkaufen, aber bitte jetzt einfach mal nicht! Olle Starrköpfe. Reicht die Merkelsche Ansprache nicht?

Das Risotto am Abend mit Mangold war sehr lecker. Das essen wir alle gerne und es war viel zu wenig. Obwohl ich nach Rezept fast die doppelte Menge Mangold genommen hatte. Aber danach gab es ja noch Götterspeise, die ein Kind heute Morgen gemacht hatte. Und Eis dazu, weil das Eis weg muss. Uns geht es gut und wir schlemmen.

Die Kinder haben zwar sich und kommen gut miteinander aus, aber die Freunde fehlen doch. Ein Kind hat heute geklagt, dass es ohne Schule nett ist, aber ohne Freunde doof. Durch die sozialen Netzwerke bleiben sie zwar in Kontakt, aber es ist halt nicht das Gleiche.

Immerhin haben wir heute viel in der Wohnung geschafft und sind mehrfach die Treppen rauf und runter gelaufen, Bewegung hatten wir genug.