Lange Jahre war der 6. August für mich ein Gedenktag. An diesem Tag wurde die Atombombe auf Hiroshima abgeworfen. Als Jugendliche habe ich mich dazu viel informiert und darüber gelesen. Für mich war das ausschlaggebend, der Verwendung atomaren Materials kritisch gegenüber zu stehen. Der kritische Standpunkt ist bis heute geblieben, der Gedenktag war jedoch immer weniger im Bewusstsein. Klar, ich kann das Datum noch abrufen, aber im Laufe der Jahre wurde das Datum unwichtiger und war einfach nicht mehr so präsent im Alltag. Der wurde von anderen Dingen überlagert.

Jetzt jährt sich der Abwurf zum 75. Mal. Es gibt offizielle Gedenkfeiern und Ansprachen. Auch hier bei uns wird daran gedacht und ich merke, wie mich das immer noch mitnimmt. Inzwischen sind viele andere, ebenfalls schreckliche Dinge auf der Welt passiert, eigentlich müsste es jeden Tag einen Gedenktag geben. Dennoch möchte ich diesen Tag für mich und meiner Umwelt etwas mehr ins Bewusstsein bringen. Nicht nur jetzt zum Jahrestag. Ich weiss noch nicht wie, aber heute zünden wir auf jeden Fall eine Kerze an in Gedenken all derer, die dabei ums Leben kamen.