Ich hatte seit langem mal wieder einen Alptraum. Schreiend bin ich aufgewacht. Oder hatte ich das Schreien nur geträumt? Egal, ich war wach und schweißgebadet. Der Traum handelte von Monstern ähnlich wie in der Serie, die wir vor ein paar Tagen gesehen hatten (Tod von Freunden, sehenswert). Danach liege ich wach und kann nicht mehr einschlafen. Viel zu viele Gedanken im Kopf. Habe ich Corona? Geht das mit Alpträumen einher? Ich weiss es nicht, male mir aber aus, wie ich die nächsten 2 Wochen im kleinen Zimmer bleibe. Was aus der Familie wird, wie wir den Alltag handhaben. Und die Arbeit, nein, ich unterstütze doch gerade die Kollegin, ich kann jetzt nicht ausfallen. Wie soll das überhaupt gehen hier in der Wohnung mit Quarantäne. Habe ich nicht längst alle anderen ansteckt? Ich möchte ins andere Bett flüchten und mir Nähe holen, aber ich fühle mich viel zu fertig. Ich habe keinen Geschmacksverlust, also doch kein Corona. Irgendwann schlafe ich wieder ein.

Nach gut einem Jahr der erste Corona-Traum. Leider kein guter. Zeit für etwas mehr Abwechslung.