alive and kicking

Monat: Mai 2021 (Seite 1 von 3)

Was schön war im Mai 2021

Wir hatten auf einmal wieder spontanen Besuch, und das öfter. Das hat mich sehr verwirrt, war aber auch sehr schön. Durch Tests und Impfung fühlen wir uns etwas sicherer, sind aber immer noch vorsichtig.
Ein Kind hatte Geburtstag und konnte wieder nicht groß feiern. Dafür aber klein und fein. Die arrangieren sich ganz gut mit der Situation.
Die vielen Feiertage, die der Mai mit sich bringt, haben wir oft laufenderweise mit dem Hund verbracht. Und dabei immer wieder Bekannte getroffen. So mag ich das ja!
Wir hatten die ersten Erdbeeren und Spargel und oft Kuchen, dank an den Besuch;-) Hier schmeckt der Rhababerkuchen inzwischen 3 von 4, das wird noch. Also gab es öfter Rhababerkuchen in verschiedenen Variationen. Und wir haben das erste Mal in diesem Jahr gegrillt! Endlich mal wieder am Lagerfeuer, das liebe ich!
Die Kinder haben sich mit Präsenz- und online Schule abgewechselt und es gab Tage, da waren alle außer Haus. Das muss der Hund auch erst wieder lernen. Seit Pfingsten haben die Kinder Ferien, wir Erwachsenen jedoch nicht. Ich wäre gerne weggefahren, aber der Rest der Familie nicht so. Außerdem ist alles so umständlich, das schreckt auch mich etwas ab.
Insgesamt war der Mai kühl und regnerisch, das hat manchmal auf die Stimmung gedrückt. Wir hatten wirklich bis Ende Mai die Heizung an! Dann wurde es jedoch schlagartig warm und wir haben sommerliche 30° Grad. Und alle stöhnen. Es ist doch jedes Jahr das selbe 😉

In der Welt gibt es nicht so schöne Sachen, die mich zum Teil sehr bedrücken, hier aber auch keinen Platz finden sollen.

12tel Blick im Mai 2021

Der Mai war fing warm an und hörte warm auf, zwischendurch hat es geregnet. Der Regen hat mir gar nicht so viel ausgemacht. Immerhin wissen wir alle, dass die Natur das Wasser dringend nötig hat. Und so meckern wir auch kaum. 😉
Außerdem war es relativ kühl, aber auch das hat mich weniger gestört, da habe ich weniger Kopfweh und schlafe besser. Das Bild wurde Anfang Mai aufgenommen.


Auf dem Bild sieht man schön die hereinkommenden Regenwolken. Die dann doch nicht über uns abgeladen haben. Die Bäume und auch die Felder samt Randstreifen sind alle schön grün.

Hier der Überblick:

Alle Blicke gibt es wie immer bei Eva.
Inwischen ist Ende Mai und wir haben Sommer. Den Frühling haben wir mal wieder übersprungen. Wir haben fast 30° Grad Celsius und alle stöhnen ob der plötzlichen Hitze. Alles wie immer!

Angegrillt

Sehr spontan einer sehr spontanen Einladung gefolgt zum Grillen am Lagerfeuer auf einer Wiese. Wir wussten nicht richtig, wer und was uns erwartet und waren dann positiv überrascht:

Menschen. Und 2 Hunde. Dazu Essen und Trinken.

Da brauchts nicht mehr und wir waren nett unterhalten und gut gelüftet. Später dann gut durchräuchert. Alle hatten ihren Spaß und sind satt geworden, bis auf den Hund. Der hat sein Fressen erst zu Hause bekommen.

Interessant: die älteren Menschen (Ü40?) haben Fleisch und Wurst gegrillt, die jüngeren Herrschaften eher Käse.

Gemüsekiste Woche 21/21

Die 21. Woche im Jahr 21. Das ist ja auch schön, bemerkt nur keiner. Also ich nicht, da ich mit Kalenderwochen kaum was zu tun habe.
Unsere Kiste war diese Woche sehr leicht:

1 kg Möhren
20 g Salbei
2 Mairübchen
1 Kohlrabi
1 Kopfsalat
2 Bund Radieschen
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Bund Schnittknoblauch

Das geht alles ganz gut weg. Kohlrabi mag der Rest der Familie nicht, aber ich knabbere den gern roh, und so frisch wie er ist, schmeckt er echt gut. Der Hund mag ihn übrigens auch. 😉

Der Hund im Frühling


Frühling 2021 ist eher so Regenzeit, der Regen wird wärmer, aber nicht weniger.
Nun gut, Für den Hund ist es der erste Frühling und er kennt nix anderes. Der Regen macht ihm nix aus, er mag nicht immer raus gehen, aber sind wir dann mal draußen, gefällt es ihm. Wir uns Menschen auch. 😉

Der Hund freut sich über das gewachsene Gras und hüpft über die Felder. Erstaunlich, dass er kaum Spuren hinterlässt. Manchmal sehen wir ihn kaum noch, so hoch ist das Gras. Ab und zu hat er Zecken, doch seit er die Tablette bekommen hat, saugen sie sich nicht mehr fest. Oder wir finden sie vorher, ich weiß es nicht.
Er traut sich ein bisschen mehr ins Wasser am Fluß und Bach, das haben wir öfter geübt, denn im Sommer soll er sich dort abkühlen können.

Wenn es nicht regnet, staubt die Erde und er ist sehr dreckig. Zum Glück fällt der Dreck oft wieder ab, machmal erst zu Hause, aber das passt schon. Dann darf er nicht aufs Sofa, das versteht er nicht. Oder doch?

Er kann neue Kunststücke, die ihm das Kind beibringt. Wenigsten einer lernt hier was im Homeschooling. Wenn das Kind „Peng“ sagt, lässt er sich fallen und dreht sich auf die Seite. Bisher klappt das nur beim Kind.
Ausserdem apportiert er immer öfter Sachen. Meistens will er sie immer noch nicht hergeben, oder er lässt sie einfach fallen. Gerne spielt er Ball. Zu Hause fegt er dabei über den glatten Boden, doch er kann seine Rutschbahn inzwischen sehr gut einschätzen.
In der Hundeschule ist er eine Klasse aufgestiegen und jetzt bei den Großen. Das verunsichert ihn noch ein bisschen und er weiß nicht so recht, mit wem er toben kann und will. Er ist kein Matcho, sondern ordnet sich unter, meint der Trainer. Passt. Dort gibt es oft einen Parkour, bei dem er sich noch nicht alles traut. Aber auch das ist ok so.
Er bereichert unseren Familienalltag und wir freuen uns sehr an und mit ihm. Der Hund ist immer noch toll.

Pfingsten 2021

Ausblick bei der morgendlichen Hunderunde

Früher waren wir in den Pfingstferien oft am Bodensee. Da waren die Kinder noch klein und der Mann ist immer zuerst in die Ferienwohnung, um allen Schnickschnack wegzuräumen, erst danach durften die Kinder und ich rein. Wir hatten immer eine handliche Playmobilburg dabei, die gab es immer nur zum Spielen, wenn wir weggefahren sind.

Auch dieses Jahr wäre ich gerne weggefahren, gerne auch an den Bodensee. Aber ….. ist alles anders:
Wir sind zu Hause und wursteln vor uns hin. Es gibt den ersten Spargel der Saison, verpackt in einen leckeren Spargel-Kartoffel-Auflauf. Anschliessend Erdbeeren mit Eis und später noch Rhabarber-Käse-Kuchen. Davor und danach arbeiten die Kinder oder nur eines, außerdem wird noch wie jeden Sonntag, die Bude geputzt.

Morgens bei der Hunderunde


Der Hund, der am Morgen schon viel Auslauf hatte, verschläft den ganzen Tag. Gegen Abend laufe ich noch eine Runde mit ihm. Durch die Stadt, weil ich da schon so lange nicht mehr war. Aber es ist mir zu viel los, obwohl Sonntag ist, laufen dort sehr viele Menschen.

Präsenzschule

Die Kinder haben beide Präsenzschule am Morgen. Es ist sehr ungewöhnlich. Wir gehen nacheinander aus dem Haus und ich denke, war das früher immer so? Bei der Arbeit werde ich nicht angerufen und auch ich rufe nicht an, um schnell mal was zu fragen. Wenn ich nach Hause komme hat niemand die Speisekammer durchwühlt auf der Suche nach Schokolade. Es ist sehr ungewohnt.

Vor allem für den Hund. Er war nun 2 Tage morgens alleine. Das war er schon sehr lange nicht mehr, das letzte Mal im Oktober. Ich habe ihm extra ein paar Sachen versteckt, damit ihm nicht zu langweilig wird, aber er ist dennoch ein bisschen verwirrt.
Am Nachmittag bei der großen Hunderunde ist er sehr anhänglich und traut sich nicht weiter weg von uns. Es dauert ein Weilchen, dann rennt er wieder zum Fluß und zurück, hat uns aber mehr im Blick, meinen wir.

Von Alltag kann hier keine Rede sein, denn nach 2 Tagen, an denen wir alle weg sind, fangen die Pfingstferien an und zumindest die Kinder sind wieder zu Hause. Schön für den Hund!

it’s raining

rain, rain go away,
please come back another day.

Das haben wir damals in Canada gesungen. Vor langer Zeit.
Hier regnet es unermüdlich. Mal heftige Schauer, die sich mit Sonnenschein abwechseln, dann wieder Dauerregen. Es ist schwer, etwas im Freien zu planen. Doch eigentlich mag ich und ein Teil oder alle ? der Familie Regen. Und die Natur erst…. Es ist immer noch sehr trocken in vielen Bereichen, auch wenn der Fluss gerade mehr Wasser hat.
Der Hund geht nicht gerne raus im Regen, aber sind wir dann erst mal draußen, hat er doch seinen Spaß. Im Grunde wie wir alle 😉

Gemüsekiste Woche 20/21

Es gibt mehr Frischzeug, das Lagergemüse wird weniger:

1 kg Karotten
430 g Mangold
210 g Spinat
150 g Zuckerschoten
60 g Ruccola
20 g Ysop
1 Bund Radieschen
1 Bund Schnittlauch
1 Kohlrabi
1 Rettich
1 Kopfsalat

Passt alles und kommt hier weg, lediglich bei Ysop muss ich mal schauen, was man damit macht…..

Wochenende in Bildern – Mai 2021, Sonntag


Für 3 von 4 beginnt der Tag früh. Mein Part: Hunderunde.


Da es immer wieder regnet, ist der Hund sehr nass.


Die Zitronenschnecken sind über Nacht gut aufgegangen.


Sie bekommen noch ein paar Streusel, die beim letzten Kuchen übrig geblieben waren.


Warten….


Und immer wieder Wäsche


Das Kind hat gekocht und wir haben (geimpften) Besuch zum Essen.


Der Besuch darf sich Tiere aussuchen.


Mann und Kind reparieren ein Sofa.


Der Hund verdöst sein halbes Leben oder noch mehr.


Die Maschinchen sind fleißig.

Was für ein schöner Sonntag. Noch mehr Wochenenden gibt es bei den Großen Köpfen.

« Ältere Beiträge

© 2021 dblog

Theme von Anders NorénHoch ↑