alive and kicking

Monat: Juni 2021 (Seite 1 von 2)

Was schön war im Juni 2021

Der Juni war voll und die alte Geschäftigkeit stellte sich vielfach wieder ein. Die Jungs hatten beide zur gleichen Zeit Präsenzschule, der Hund musste an das Alleinsein gewöhnt werden und es gab auch wieder Sportaktivitäten und Abendveranstaltungen. Da bei der Arbeit auch viel anstand, war ich oft einfach nur platt.

Die graue Wölfin wurde geimpft, schnell und ohne Nebenwirkungen. Ein bisschen Erleichterung stellt sich ein.

Meine Augen sind schlechter geworden, doch der Augenarzt sich Zeit genommen und mich ein bisschen beruhigt.

Es gab und gibt immer noch viel online und wir werden alle routinierter. Wie mühsam letztes Jahr noch alles war.

Ich habe Freundinnen in person wieder getroffen. Wir sassen im Garten und haben uns Pizza bestellt. So schön!

Zwischendurch war sehr, sehr heiß und wir waren froh um unsere doch recht kühle Altbauwohnung. Abkühlung für den Hund gab es im Bach und der Hund schwimmt jetzt wieder.

Gegen Ende gab es dann noch Urlaub, der dringend nötig war. Davor leider viel zu viel Streß.

12tel Blick im Juni 2021

Der Juni war voll mit Arbeit und Terminen, so dass ich kaum am Fotoplatz war.
Anfangs war es noch kühl und regnerisch, dann wurde es brütend heiß, anschliessend durchwachsen.

Das weiße im Vordergrund ist der Hund, der mal wieder mit aufs Bild wollte. Und im Hintergrund regnet es wohl.

Hier alle Bilder:

Alle Blicke gibt es wie immer bei Eva.

Gemüsekiste 25/21

Yuhuuu, die ersten Tomaten und Zucchini. Der Sommmer ist da!

560 g Kartoffeln
420 g Zucchin
9 g Koriandersamen
320 g Zuckerschoten
400 g Tomaten
2 Kohlrabi
2 Gurken
2 Salat
2 Zwiebeln
1 Spitzkohl

Bei den Koriandersamen bin ich mir unsicher, wie wir sie verarbeiten. Alles andere geht weg 😉

Sommersonn(en)tag

Das Wochenende war heiß und schwül.
Der Hund hat sich ins Wasser getraut und ist geschwommen. Danke, Nachbarin. Das hat so viel Spaß gemacht, dass ich am Nachmittag nochmal mit einem Kind los bin, um ihm das zu zeigen. Die Strömung im Bach war sehr stark, der Hund hat übermütig erst mal einen Purzelbaum im Wasser gemacht um dann in der Strömung wegzutreiben. Das Kind war etwas besorgt, ich dann auch, weil der Hund immer weiter davon driftete. Aber natürlich hat er es geschafft. Jetzt schwimmt er also. Das Kind war sehr beeindruckt, dass der Hund einfach so schwimmen kann. Ohne Schwimmkurs hat er praktisch sein Seepferdchen bestanden!
Am Abend dann ein kühlendes Gewitter mit vielen, vielen Blitzen. Wir öffnen die Fenster und wollen die kühle Luft reinlassen, doch der Regen kommt auch rein, also schliessen wir sie wieder. Wir setzen uns auf die Treppe nach draußen und schauen dem Treiben zu. Das ist immer wieder spannend.
Etwas später am Abend läuft das Kind noch eine Runde mit dem Hund. Das gab aber viel Wasser heute!

Gemüsekiste 24/21

So, dann werden einfach die Kisten abgearbeitet….

1 Salat
1 Gurke
1 Fenchel
1 Spitzkohl
420 g Zucchini
460 g Blumenkohl
390 g Mairübchen
20 g Basilikum
1 Bund Dill

Das wird ja immer sommerlicher. Seit langem freue ich mich schon auf Zucchini, und hoffentlich bald auch Tomaten. Das ist Sommer!
Die Mairübchen sind hier nicht so beliebt, die teilen sich der Hund und ich, wenn sie holzig sind, so wie die letzte, gebe ich sie gerne ab 😉

Gemüsekiste Woche 23/21

Auch diese Kiste wurde vergessen zu notieren, so heiß war es da doch noch gar nicht. Egal, hier der Nachtrag:

1 Blumenkohl
2 Salat
1 Fenchel
1 Kohlrabi
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Bund Schnittlauch
220 g Brokkoli
30 g Oregano/Thymian

Der Schnittlauch wurde vergessen und der Fenchel lag etwas länger. Der Kohlrabi war sehr klein und sehr lecker, außerdem musste ich ihn nur mit dem Hund teilen 😉

Gemüsekiste Woche 22/21

Nachtrag, da das unter ging.

1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Bund Radieschen
1 Fenchel
1 Salat
390 g Möhren
350 g Brokkoli
440 g Blumenkohl
20 g Oregano/Thymian
30 g Minze/Zitronenmelisse

Die Möhren sind immer noch Lagergemüse, so sehen sie auch aus. Da freut sich der Hund 😉
Alles andere geht hier gut weg. Der Blumenkohl kam mit Chilibutter aufs Blech und hat mir sehr gut geschmeckt.

action

Die Tage sind auf einmal wieder gefüllt mit Aktionen. Mir wird alles zu viel und ich freue mich, dass ich mal kurz für eine halbe Stunde ganz alleine bin. Mich schlaucht alles so. Ist das normal? Ich weine ein bisschen, danach geht es mir besser. Auf zur nächsten Aktivität, die mir viel Input liefert und mich erfreut zurücklässt.

Mein Kopf ist so voll und ich weiß nicht, wie ich ihn leer bekommen könnte.

Wochenende in Bildern im Juni 2021

Am Samstag war der 12. Da finden sich die Fotos im Beitrag 12 von 12.

Am Sonntag gab es wieder eine frühe Hunderunde. So früh ist die Welt noch in Ordnung. Die Hunde rennen und es ist noch angenehm kühl. Ohne Foto.

Zum Frühstück kommt ein Kind dazu.

Anschliessend Sonntagszeitung.

Immer wieder Wäsche.

Die T-Shirts eines Kindes sind farblich sortiert, weil sie so von der Leine kommen.

Die T-Shirts des anderen Kindes.

Mittagessen mit Gast, die einiges nicht essen darf.

Danach ausruhen.

Und die angesetzten Holunderblüten verarbeiten.

Der Hund liegt immer irgendwo.

Und jetzt auf damit zu den großen Köpfen.

12 von 12 im Juni 2021

Der 12. Juni ist ein Samstag. Dass der 12. ist hatte ich ganz vergessen, aber trotzdem ein paar Fotos gemacht, Glück gehabt. 😉
Alle Fotos versammeln sich bei draußen nur Kännchen.


1. Nach der frühen Hunderunde Hundeschule. Heute weil es so heiß ist, mit Abkühlung im Bach. Unser Hund traut sich (noch) nicht.


2. Am Mittag bleibt die Küche kalt. Der Mann und ich essen, was noch da ist.


3. Der Hund ist sehr platt.


4. Nach der Einkaufsrunde hole ich noch Holunder.


5. Zusammen mit Wasser und Zitrone bleibt er mal eine Nacht im Topf.


6. Das Kind erbt T-Shirts.


7. Und noch mehr T-Shirts.


8. Die Pflanze passt gut zum Fenster.


9. Die Orchidee blüht immer noch.


10. Die Avocado ist immer durstig und echt groß, verglichen mit damals.


11. Dennoch bleibt der Rolladen etwas unten.


12. Zum Schluß gibt es noch einen staubigen Popo.

« Ältere Beiträge

© 2021 dblog

Theme von Anders NorénHoch ↑