Ach, war das früh heute morgen. Noch ziemlich müde stehen wir alle auf, aber dann klappt doch alles fast wie am Schnürchen. Nach dem Frühstück packen wir das Auto und fahren zum Flohmarkt. Wir verkaufen. Wieder mal. Diesmal machen beide Jungs mit und es klappt immer besser. Zum Teil sind es ziemliche Schleuderpreise, aber auch egal: Hauptsache weg. Auf dem Heimweg ist das Auto auch merklich leerer.

Didi war felsenfest davon überzeugt, dass es auf dem Flohmarkt das neueste Lego Ninjago gibt und war leicht enttäuscht, dass dem nicht so war. Ausserdem reicht das Geld nicht, um es neu zu kaufen. Daher haben die beiden nix auf dem Flohmarkt eingekauft. Früher wollten sie immer alles haben, jetzt überlegen sie sehr genau und entscheiden sich eher dagegen. Sie werden groß. Immerhin – ich habe Schuhe gekauft, für mich 😉

Nachmittags war ich eingeladen mit Kolleginnen, das war nett. Und lustig, aber kalt. Da war es so kalt im Haus. Komisch, ist das so Gewohnheitssache? Na ja, den anderen ging es ähnlich. Immerhin – der Tee war heiß, der Kuchen lecker und die Gespräche wechselten in den Sprachen hin und her. Schön!

Jetzt im warmen Wohnzimmer, eingekuschelt in die Decke und ein kühles Bier auf dem Tisch mit „Back in time for dinner“. Die 80er und 90er Jahre haben wir noch vor uns.